Unternehmerische Kompetenz

Unternehmerische Kompetenz ist die Fähigkeit, Chancen zu erkennen und zu ergreifen und kreative Prozesse zu planen und zu verwalten, die einen kulturellen, sozialen oder finanziellen Wert besitzen.

Sie erfordert Wissen über Zusammenhänge und Gelegenheiten, Planungs- und Managementansätze, ethische Prinzipien und Selbstwahrnehmung.

Sie beinhaltet folgende Fähigkeiten: Kreativität (Vorstellungskraft, kritische Reflexion, Problemlösung), Kommunikation, Mobilisierung von Ressourcen (Personen und Dinge) und die Bewältigung von Unsicherheiten, Unwägbarkeiten und Risiken.

Eine unternehmerische Haltung beinhaltet auch die folgenden Eigenschaften: Selbstwirksamkeit, Motivation und Durchhaltevermögen sowie die Wertschätzung der Ideen anderer.

Für eine effektive Heranbildung unternehmerischer Kompetenz ist Fähigkeit der Schulen zur Schaffung unterstützender und stimulierender Lernumgebungen genauso wichtig wie die persönliche Kompetenz und Motivation der Lehrkräfte.

Eine Heranbildung unternehmerischer Kompetenz kann nicht isoliert von der Welt außerhalb der Schule erfolgen. Eventuell ist es notwendig, mit externen Organisationen zusammenzuarbeiten, um das Lernen mit anderen Methoden zu ermöglichen.

In diesem Abschnitt finden Sie Artikel und weiteres Material zu diesem Thema. Weitere Informationen über dieses Thema finden Sie auch auf der Website der Europäischen Kommission. Nutzen Sie zur Erkundung anderer Themen das Menü oben auf der Seite.

Neuester Inhalt