5. Beteiligung externer Akteure

5.3. Partnerschaften: Arbeitgeber und Unternehmen

Das Bewusstsein und das Wissen über die Arbeitswelt sind ein integraler Bestandteil der Bildung. Diese Inhalte lassen sich am besten durch die partnerschaftliche Zusammenarbeit von Schulen und Unternehmen vermitteln. Solche Partnerschaften bringen erhebliche Vorteile für alle Beteiligten mit sich: In erster Linie tragen sie zur Sensibilisierung junger Menschen für die Arbeitswelt bei und geben ihnen Gelegenheit, entsprechende Erfahrungen zu sammeln und zu verstehen, welche Anforderungen im Berufsleben gestellt werden, welche Erwartungen ein Arbeitgeber hat und wie wichtig es ist, dass die Schulbildung den Bedürfnissen der Arbeitgeber gerecht wird.

Mehr anzeigen

Ressourcen ( In allen Ressourcen suchen )

Bitte beachten Sie, dass die Inhalte der Ressourcenseite derzeit ausschließlich in englischer Sprache verfügbar sind.

School innovation in Europe: promoting children’s continuous development through the integration of the school and day care centre and the application of the TASC model in the Warande school

In the past, the Dutch School Inspectorate notified the Warande school about their students‘ low results. The school staff, however, were very much hesitant towards the test-driven-accountability-approach established by the Inspectorate. Therefore, the school team decided to re-define and interpret test-driven accountability in their own way. Instead of emphasising the learning results per se, they wanted to focus on the process of learning itself – starting from children’s needs and guiding them in their own development.

To be able to focus on children’s continuous development, the school also felt the need to integrate the child day care, kindergarten, elementary education and after school care. These issues ignited the need for organisational and pedagogical changes. Overall, the school has been innovative during recent years, and latest innovative approaches represent a continuity of this process and reflect the school’s innovative culture.

Bereiche: 1. Schulkonzept; 2. Lehrerinnen und Lehrer; 3. Unterstützung der Lernenden; 5. Beteiligung externer Akteure

Teilbereiche: 5.1. Multidisziplinäre Teams; 5.2. Netzwerke der Interessenträger; 5.3. Partnerschaften: Arbeitgeber und Unternehmen; 5.4. Partnerschaften: Organisationen des Gemeinwesens und Zivilgesellschaft

Sprache: EN

Land: Niederlande