3. Unterstützung der Lernenden

3.7. Beobachtung und Begleitung gefährdeter Schüler

Lernende können schwierige Zeiten in ihrem sozialen und/oder familiären Leben durchmachen und negative Schulerfahrungen machen, die sie aus der Bahn werfen. Es ist entscheidend, Lernschwierigkeiten, sozio-emotionalen Stress oder Anzeichen eines Rückzugs früh zu erkennen, bevor sie sich in Absentismus und unangemessenen Verhaltensweisen manifestieren. Schulen müssen in Zusammenarbeit mit der Familie ein Frühwarn- und Beobachtungssystem einführen. Wirksame Erkennungs- und Beobachtungsmaßnahmen sollten nicht als bürokratisches und disziplinarisches Verfahren betrachtet werden, im Rahmen dessen nur Vorfälle von Absentismus oder Fehlverhalten erfasst und behandelt werden, sondern eher als unterstützender Warnmechanismus. Die Lernenden müssen sich darüber bewusst sein, dass sie wichtig sind und nicht alleine gelassen werden.

Mehr anzeigen

Ressourcen ( In allen Ressourcen suchen )

Bitte beachten Sie, dass die Inhalte der Ressourcenseite derzeit ausschließlich in englischer Sprache verfügbar sind.

INDIKATOREN ZUR ÜBERPRÜFUNG DER SCHULWIRKSAMKEIT

In Portugal werden Indikatoren für vorzeitige Schulabbrüche und die Verbesserung des Lernens verwendet, um eine qualitative Verbesserung der Schülerleistung zu fördern und die gute Arbeit aller öffentlichen Schulen anzuerkennen bzw. zu belohnen.

Bereiche: 1. Schulkonzept; 3. Unterstützung der Lernenden

Teilbereiche: 1.2. Schulplanung und -beobachtung; 1.4. Zusammenarbeit in Bildungssystemen; 3.7. Beobachtung und Begleitung gefährdeter Schüler

Sprache: BG; CZ; DA; DE; EL; EN; ES; ET; FI; FR; HR; HU; IT; LT; LV; MT; NL; PL; PT; RO; SK; SL; SV

Land: Portugal

J'ai ma place au collège

This project is aims to fight against school dropout by addressing risk factors including:
• behavioural problems (discipline, violence ... )
• integration problems
• learning problems
• low motivation
• low self-esteem
• a lack of ambition
It is also important the student have a positive experience of school

 This project has two components:

1.) In "volet 1" students work collaboratively on a cross thematic directly related to the project. The aim is to restore and develop the pleasure of learning through informal activities.
2.) In "Volet 2" partner institutions (management, nursing service , teachers ... ) devoted to educational activities and educational research work together to produce a toolbox on prevention of ESL which can be adapted to local context. The focus is on prevention of conflicts, fight against discrimination, peer mediation, individual tutoring, class or group projects.

https://digitaliessite.wordpress.com/category/accueil/

 

Bereiche: 2. Lehrerinnen und Lehrer; 3. Unterstützung der Lernenden; 5. Beteiligung externer Akteure

Teilbereiche: 1.3. Schulmanagement; 3.1. Wohlbefinden der Lernenden; 3.2. Die Teilnahme der Lernenden am Schulleben; 3.7. Beobachtung und Begleitung gefährdeter Schüler; 3.10. Gezielte Förderung: Sonderpädagogischer Förderbedarf und Lernschwierigkeiten; 3.11. Gezielte Förderung – Lernende aus benachteiligten sozioökonomischen Verhältnissen; 5.4. Partnerschaften: Organisationen des Gemeinwesens und Zivilgesellschaft

Sprache: EN

Land: Frankreich; Griechenland; Italien; Polen; Portugal; Rumänien; Spanien

RESL.eu Toolkit for identifying and monitoring students and schools at risk of ESL

The toolkit developed as part of the valorisation of the findings by the Reducing Early School Leaving in Europe (RESL.eu) research project aims to support practitioners working with youth in identifying and monitoring students and schools in need of greater care and support. It is primarily focused on the situation of those young people who are at risk of school disengagement and early school leaving. The toolkit is primarily dedicated to school staff: principals, teachers, educators, pedagogical counsellors, class tutors and school psychologists. However, it might be also helpful for other educational specialists working in education policies and in alternative learning pathways.

Bereiche: 1. Schulkonzept; 3. Unterstützung der Lernenden

Teilbereiche: 1.1. Schulkultur und -klima; 1.2. Schulplanung und -beobachtung; 3.7. Beobachtung und Begleitung gefährdeter Schüler

Sprache: EN

Land: Belgien; Portugal; Schweden; Spanien; Ungarn; Österreich

Sala Farol – Leuchtturm-Klassenzimmer – Unterstützung bei Lernschwierigkeiten

Der Fokus des Programms „Leuchtturm-Klassenzimmer“ liegt auf den Lernschwierigkeiten des einzelnen Lernenden. Es bietet individuelle Unterstützung für Lernende durch regelmäßigen Unterricht in kleinen Gruppen mit (zusätzlichen) Betreuungslehrkräften. Den jeweiligen Lernenden wird ein individueller Schüler-Lernplan zur Verfügung gestellt, der ihnen hilft, ihre Lernziele zu erreichen.

Bereiche: 2. Lehrerinnen und Lehrer; 3. Unterstützung der Lernenden; 5. Beteiligung externer Akteure

Teilbereiche: 2.3. Erstausbildung sowie Fort- und Weiterbildung der Lehrerinnen und Lehrer; 3.1. Wohlbefinden der Lernenden; 3.4. Lehrplan und Lernpfade; 3.5. Lernen und Beurteilung; 3.7. Beobachtung und Begleitung gefährdeter Schüler; 3.10. Gezielte Förderung: Sonderpädagogischer Förderbedarf und Lernschwierigkeiten; 5.1. Multidisziplinäre Teams

Sprache: BG; CZ; DA; DE; EL; EN; ES; ET; FI; FR; HR; HU; IT; LT; LV; MT; NL; PL; PT; RO; SK; SL; SV

Land: Portugal

TEIP – Programm für prioritäre Interventionen im Bildungsbereich

Das Hauptziel des portugiesischen Programms TEIP (Territórios Educativos de Intervenção Prioritária) ist die Förderung der Bildungsintegration in Schulen in benachteiligten Gebieten. Darunter fallen auch Kinder, die „von sozialer Ausgrenzung bedroht“ sind. Es werden konkrete Pläne entwickelt, um im jeweiligen Schulverband einen Verbesserungszyklus anzuregen.

Bereiche: 1. Schulkonzept; 3. Unterstützung der Lernenden

Teilbereiche: 1.1. Schulkultur und -klima; 1.2. Schulplanung und -beobachtung; 1.3. Schulmanagement; 1.4. Zusammenarbeit in Bildungssystemen; 3.1. Wohlbefinden der Lernenden; 3.7. Beobachtung und Begleitung gefährdeter Schüler

Sprache: BG; CZ; DA; DE; EL; EN; ES; ET; FI; FR; HR; HU; IT; LT; LV; MT; NL; PL; PT; RO; SK; SL; SV

Land: Portugal

Unterstützungsbüro für Schüler(innen) und Familien

Die Hauptziele des Unterstützungsbüros für Schüler(innen) und Familien (Gabinete de Apoio ao Aluno e à Família) in Portugal sind die Verhinderung von vorzeitigen Schulabbrüchen, Fehlzeiten und Disziplinlosigkeit sowie die Förderung der Inklusion von Schüler(innen) und ihren Familien, um Bildungserfolge zu erzielen. Die Einbeziehung der Familien in die Bildung ihrer Kinder spielt eine Schlüsselrolle in diesem Prozess.

Bereiche: 3. Unterstützung der Lernenden; 4. Einbeziehung der Eltern; 5. Beteiligung externer Akteure

Teilbereiche: 3.7. Beobachtung und Begleitung gefährdeter Schüler; 4.1. Kommunikation und Information; 5.1. Multidisziplinäre Teams; 5.2. Netzwerke der Interessenträger

Sprache: BG; CZ; DA; DE; EL; EN; ES; ET; FI; FR; HR; HU; IT; LT; LV; MT; NL; PL; PT; RO; SK; SL; SV

Land: Portugal

Young AduLLLt Project

The international comparative research project “Policies Supporting Young Adults in their Life Course. A Comparative Perspective of Lifelong Learning and Inclusion in Education and Work in Europe” (YOUNG_ADULLLT) focuses on lifelong learning (LLL) policies for young adults, at upper secondary school level and beyond, in particular those in situations of near social exclusion.

The report examines the relationship and complementarity between LLL policies and young people’s social conditions, and assesses the potential implications and effects on young adults’ life courses. The project is conducting a critical analysis of current developments of LLL European policies in order to prevent ill-fitted policies from worsening existing inequalities. It will also identify best practices and patterns of coordinating policy-making at local/regional level.

Bereiche: 3. Unterstützung der Lernenden; 5. Beteiligung externer Akteure

Teilbereich: 3.7. Beobachtung und Begleitung gefährdeter Schüler

Sprache: EN

Land: Bulgarien; Deutschland; Finnland; Italien; Kroatien; Portugal; Spanien; Vereinigtes Königreich; Österreich