FRÜHSTÜCKS-/MORGENCLUBS

An irischen Schulen gehören Frühstücks-, Mittagessen-, Schach- und Hausaufgabenclubs zu den Initiativen zur Förderung der sozialen Integration und Gleichberechtigung. Die Schulen werben für die Vorteile eines Frühstücks am frühen Morgen in der Schule – hierzu zählen verbesserte Schulanwesenheits- und Schulverbleibsquoten, Pünktlichkeit, die bessere Interaktion mit Erwachsenen, die Möglichkeit für die Schüler, Spaß zu haben und gleichzeitig soziale Kompetenzen zu entwickeln, die Deckung des Nährstoffbedarfs und die Entwicklung positiver Beziehungen zwischen der Schule und der Familie.

In der Grundschule St. Audoens können alle Kinder am Frühstücksclub teilnehmen, der von freiwillig helfenden Lehrkräften und externen Freiwilligen geleitet wird. Neben der Nahrungs- und Energieaufnahme dient diese Zeit auch als Moment für die Lernenden, sich zu entspannen und sich auf die Schulaktivitäten und das Lernen zu konzentrieren. 

Der Frühstücksclub wird häufig mit dem Leseclub kombiniert, der ebenfalls morgens mit Freiwilligen aus einer nahe gelegenen Anwaltskanzlei und Rechtsbibliothek stattfindet. Sie unterstützen die Kinder nicht nur beim Lesen, sondern sprechen auch über ihr eigenes Arbeitsleben und ihre berufliche Laufbahn. Diese Beziehungen vermitteln den Lernenden interessante Erfahrungen und Ideen für künftige Studien- und Karrieremöglichkeiten. 

Art
Praxis
Land
Irland
Sprache
BG; CZ; DA; DE; EL; EN; ES; ET; FI; FR; HR; HU; IT; LT; LV; MT; NL; PL; PT; RO; SK; SL; SV
Schulebene
Primary; Secondary
Interventionsebene
Gezielt
Intensität der Intervention
Laufend
Finanzierungsquelle
Nationalregierung