LUKUINTO – Freude am Lesen

„Lukuinto“ ist ein dreijähriges nationales Bildungsprogramm (2012-2015), das vom finnischen Ministerium für Bildung und Kultur geleitet und von der Fakultät für Geisteswissenschaften (Informationswissenschaften) und der Fakultät für Erziehungswissenschaften der Universität Oulu durchgeführt wurde.

Im Rahmen des Programms „Lukuinto“ (Freude am Lesen) wurden von Bibliotheken und Schulen neue Modelle entwickelt, um die Mehrsprachigkeit, neue Lese- und Schreibfertigkeiten sowie die Freude am Lesen zu fördern. Die von den Pilotschulen und -bibliotheken getesteten Methoden waren eine Kombination aus traditionellen und neuen Arbeitsmethoden, von denen viele bei Schulungsveranstaltungen im Rahmen des Programms „Freude am Lesen“ entwickelt wurden.

Die Pilotprojekte wurden mittels Benchmarking durchgeführt: Es wurden bereits angewendete Verfahren herangezogen und verbessert. Die Schulen und Bibliotheken führten ein Benchmarking der Verfahren durch, die zu ihren Schul- und Bibliothekskonzepten passten und ihren Ressourcen und Kompetenzen entsprachen.

Die im Rahmen des Programms „Freude am Lesen“ entwickelten Verfahren reichen von mehrmonatigen Projekten bis hin zu kleinen Ideen, die einfach in die Betriebskultur einer Schule oder Bibliothek übernommen werden können. Dahinter steht der Gedanke, dass die vorgeschlagenen Beispielaktivitäten weiterentwickelt werden, damit sie verschiedenen Arten von Schulen und Bibliotheken, Familien, Kindern und Jugendlichen auf individuelle und fallspezifische Weise dienen. Durch das Benchmarking von Ideen können Bibliothekare und Lehrkräfte Kindern und Jugendlichen neue, alternative Möglichkeiten bieten, ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen und sich für das Lernen zu begeistern.

Art
Praxis
Land
Finnland
Sprache
BG; CZ; DA; DE; EL; EN; ES; ET; FI; FR; HR; HU; IT; LT; LV; MT; NL; PL; PT; RO; SK; SL
Schulebene
Primary; Secondary
Interventionsebene
Universell
Intensität der Intervention
k. A.
Finanzierungsquelle
Nationalregierung