NIACE – Lernen in der Familie

Das NIACE-Projekt „The Inquiry into Family Learning in England and Wales“ (Untersuchung des Lernens in der Familie in England und Wales) zeigt, dass der Zugang von Eltern/Betreuungspersonen zu Familienbildungsangeboten positive Auswirkungen auf eine Reihe von sich überschneidenden Politikbereichen hat, die sich auf das Leben von Familien auswirken. Diese Auswirkungen reduzieren aufgrund des Einflusses auf die Familien mit großer Wahrscheinlichkeit den Schulabbruch und stellen sicher, dass sich die Investition in die Gesellschaft um ein Vielfaches lohnt.

„Lernen in der Familie“ bezieht sich auf alle Lernaktivitäten, die sowohl Kinder als auch erwachsene Familienmitglieder einbeziehen, bei denen die Lernergebnisse für beide Seiten bestimmt sind und die zu einer Kultur des Lernens in der Familie beitragen.

Studien zeigen, dass die Einbindung der Eltern in die Schule mehr als viermal so wichtig wie die sozioökonomische Klasse ist, wenn es um den Einfluss auf die schulische Leistung von Jugendlichen im Alter von 16 Jahren geht. Dies ist im Hinblick auf die Verringerung des Schulabbruchs von großer Bedeutung, da sich viele Interventionen diesbezüglich auf Maßnahmen konzentrieren, die mit Leistungen und mit sozioökonomischer Klasse in Zusammenhang stehen und sich auf direkte Klassenzimmeraktivitäten beschränken. Das Lernen in der Familie ist eine gut etablierte, sehr wirkungsvolle und kosteneffiziente Möglichkeit, Eltern so einzubeziehen, dass Faktoren, die zu einem  Schulabbruch führen, direkt bekämpft werden können.

Das Projekt „Lernen in der Familie“ widmet sich diesem Thema und bekräftigt die Botschaft, dass Entscheidungsträger über das Schulgelände hinausschauen müssen, um die Wahrscheinlichkeit eines Schulabbruchs zu verringern. Sie müssen erstens in Interventionen in der Gemeinschaft im weiteren Sinn investieren und zweitens mithilfe von einschlägigen Partnern die Schnittstelle zwischen dem Geschehen im Klassenzimmer und außerschulischen Lernmöglichkeiten aufzeigen. Letzteres beinhaltet Aktivitäten, mit denen der Übergang vom vorschulischen Umfeld in die Grundschule unterstützt wird.

 Für weitere Informationen zum Projekt „Lernen in der Familie“ wenden Sie sich bitte per E-Mail an Susannah Chambers, Head of Family & Intergenerational Learning bei NIACE: Susannah.Chambers@niace.org.uk

Art
Document
Land
Vereinigtes Königreich
Sprache
BG; CZ; DA; DE; EL; EN; ES; ET; FI; FR; HR; HU; IT; LT; LV; MT; NL; PL; PT; RO; SK; SL; SV
Schulebene
Pre-school; Primary; Secondary
Interventionsebene
Universell
Intensität der Intervention
Laufend
Finanzierungsquelle
Lokale Finanzierung; Nationalregierung; Private Finanzierung

Diese Ressource gehört zu den folgenden Kategorien/Unterkategorien :