ZWEI-LEHRKRÄFTE-SYSTEM IN DÄNEMARK

Forscher der Universität Aarhus in Dänemark haben zusammen mit Ramboll Management Consulting im Auftrag des Bildungsministeriums eine groß angelegte randomisierte Studie durchgeführt – die erste ihrer Art in Dänemark. Im Rahmen der Studie wurde die Wirksamkeit von drei Arten von Systemen mit zwei Lehrkräften im Klassenzimmer und deren Auswirkung auf den Fortschritt der Schüler/innen, ihr Wohlbefinden und ihre Teilhabe in der Schule untersucht. Die Ergebnisse zeigen, dass alle drei Arten von Systemen mit zwei Lehrkräften einige positive Effekte haben – diese sich jedoch unterscheiden.

In einer von der Universität Aarhus durchgeführten Studie sollte die Wirkung von drei Arten von Systemen mit zwei Lehrkräften im Klassenzimmer und deren Auswirkung auf die Schüler/innen untersucht werden.  Die drei verschiedenen Ansätze waren:

  1. Der klassische Zwei-Lehrkräfte-Ansatz, bei dem eine Person mit Lehrerausbildung an der Vorbereitung und Durchführung des Unterrichts zusammen mit der eigentlichen Klassenlehrkraft beteiligt ist.
    2. Der Einsatz einer weiteren Person, die keinen Lehrerabschluss hat, über weniger Vorbereitungszeit verfügt, aber mehr Zeit im Klassenzimmer verbringt als beim traditionellen Zwei-Lehrkräfte-System.
    3. Ein professioneller Tutor mit spezieller Qualifikation, der von Zeit zu Zeit am Unterricht beteiligt ist und die eigentliche Klassenlehrkraft coacht.

Vor und nach der Maßnahme wurde die Leistung der Schüler/innen anhand eines nationalen Tests in den Fächern Dänisch und Mathematik gemessen. Zudem wurde – ebenfalls vor und nach der Maßnahme – das Wohlbefinden der Schüler/innen mithilfe einer Fragebogenerhebung gemessen.

In einer anderen Fragebogenerhebung unter Schulleitern zum Thema Inklusion in der Schule wurde untersucht, ob mit dem Zwei-Lehrkräfte-System der Inhalt und das Ausmaß sonderpädagogischer Maßnahmen beeinflusst und die Schüler/innen gefördert wurden. Drei weitere Fragebogenerhebungen befassten sich mit der Umsetzung und dem Monitoring unter den Schulleitern, den Lehrkräften und den zusätzlichen Personen im Zwei-Lehrkräfte-System. Das Ziel dieser Erhebungen war es, einen Beitrag zum Wissen darüber zu leisten, wie die Schule das Zwei-Lehrkräfte-System umgesetzt hat, und zu zeigen, inwieweit die teilnehmenden Schulen die Erwartungen in Bezug auf die Mindestanforderungen erfüllt haben. Diese Fragebogenerhebungen wurden ebenfalls jeweils vor und nach der Maßnahme durchgeführt.

Die Maßnahme hat insgesamt gezeigt, wie die verschiedenen Zwei-Lehrkräfte-Systeme auf unterschiedliche Weise einen Beitrag leisten können, je nachdem, in welchen Bereichen in der jeweiligen Klasse, Schule oder Gemeinschaft Bedarf besteht.  

Art
Praxis
Land
Dänemark
Sprache
BG; CZ; DA; DE; EL; EN; ES; ET; FI; FR; HR; HU; IT; LT; LV; MT; NL; PL; PT; RO; SK; SL; SV
Schulebene
Secondary
Interventionsebene
Universell
Intensität der Intervention
Von Zeit zu Zeit stattfindend
Finanzierungsquelle
Nationalregierung

Diese Ressource gehört zu den folgenden Kategorien/Unterkategorien :