Studierendennetzwerk „Leben ist Vielfalt“

Das Netzwerk „Leben ist Vielfalt“ soll Lehramtsanwärter(innen) auf das Unterrichten in heterogenen Klassen vorbereiten. Konkret zielt das Netzwerk darauf ab, – Lehramtsanwärtern(-innen) dabei zu helfen, interkulturelle Sensibilität zu entwickeln; – Inspirationen zu Ideen zu liefern und die Umsetzung interkultureller Verfahren in Schulen zu fördern; – als ein Netzwerk für Lehramtsanwärter(innen) zu fungieren, die an Interkulturalität und Heterogenität interessiert sind; – als Forum für Diskussionen und einen Austausch über Herausforderungen und Ansätze beim Unterrichten in heterogenen Klassen zu dienen; – Lehramtsanwärtern(-innen) spezifische Kenntnisse und praktische Erfahrungen zu vermitteln. Die Gruppe initiiert den Austausch von Informationen und Erfahrungen in Bezug auf das Unterrichten in interkulturellen Kontexten und organisiert Unterstützungsmaßnahmen für Flüchtlinge. Die Hauptzielgruppe des Netzwerkes sind Lehramtsanwärter(innen); sie richtet sich aber auch an praktizierende Lehrkräfte und andere relevante Gruppen wie z. B. Hochschulmitarbeiter. Das Netzwerk war ursprünglich für Lehramtsanwärter(innen) mit Migrationshintergrund gedacht. Doch sein Fokus wurde schon bald auf alle Studierenden erweitert.

Art
Praxis
Land
Deutschland
Sprache
BG; CZ; DA; DE; EL; EN; ES; ET; FI; FR; HR; HU; IT; LT; LV; MT; NL; PL; PT; RO; SK; SL; SV
Schulebene
Primary; Secondary
Interventionsebene
Universell
Intensität der Intervention
Laufend
Finanzierungsquelle
Lokale Finanzierung