ITE-Module „Unterricht mit zweisprachigen Kindern“ und „Allgemeine Bildung/christliche Religion, Lebensphilosophie und Staatsbürgerschaft“ (KLM)

Das Ziel des Moduls „Unterricht mit zweisprachigen Kindern“ besteht darin, alle Lehramtsanwärter/innen in Dänemark auf den Unterricht mit zweisprachigen Kindern vorzubereiten. Das Modul zielt darauf ab, Lehramtsanwärter/innen darauf vorzubereiten, pädagogische Herausforderungen im Zusammenhang mit der zweiten (Landes-)Sprache bei der Vermittlung von Fachkenntnissen zu erkennen sowie die sprachliche und schulische Entwicklung zweisprachiger Schüler/innen in sprachlich heterogenen Klassen zu fördern. Das Modul „Allgemeine Bildung/KLM“ hat zum Ziel, alle Lehramtsanwärter/innen in Dänemark darauf vorzubereiten, die Ziele öffentlicher Schulen und die Berufsethik umsetzen zu können und komplexe Herausforderungen bei der Lehrtätigkeit im Kontext kultureller, wertebasierter und religiöser Vielfalt zu bewältigen. Es soll künftigen Lehrkräften auf eine nuancierte und reflektierende Weise die ethnischen, politischen, demokratischen und religiösen Herausforderungen näherbringen, die mit der Bildung, der Elternbeteiligung und der Schule in einer globalisierten Gesellschaft verbunden sind. Beide Maßnahmen sind an allen Hochschulen in Dänemark obligatorisch, die ITE-Module anbieten.

Art
Praxis
Land
Dänemark
Sprache
BG; CZ; DA; DE; EL; EN; ES; ET; FI; FR; HR; HU; IT; LT; LV; MT; NL; PL; PT; RO; SK; SL; SV
Schulebene
Primary; Secondary
Interventionsebene
Universell
Intensität der Intervention
Laufend
Finanzierungsquelle
Nationalregierung