Scuola Viva – Verbesserung der Schulbildung auf regionaler Ebene mit mehreren Akteuren

Das Projekt „Scuola Viva“ umfasst eine Reihe von Maßnahmen, die darauf abzielen, das Bildungsangebot des regionalen Schulsystems und die Beziehungen zwischen Schule, Umfeld, Unternehmen und Bürgern/-innen in Kampanien, Italien, zu verbessern. Derzeit nehmen 500 Schulen mit über 400.000 Schülerinnen und Schülern an dem Projekt teil.

Seit 2016 zielt das vierjährige, vom Europäischen Sozialfonds finanzierte Programm darauf ab, das Qualitätsniveau der Schulen in der Region Kampanien zu verbessern. Derzeit nehmen 500 Schulen an dem Programm teil. Sie bieten den Schülern/-innen und ihren Familien kulturelle, soziale, künstlerische und sportliche Aktivitäten an, insbesondere in den brisantesten Gebieten der Region.

Für Scuola Viva gibt es auch eine App, die kostenlos von Google Play heruntergeladen werden kann und die es Lehrkräften, Schülern/-innen und allen Nutzern, die mit der Welt der Schule zu tun haben, ermöglicht, zu interagieren, Inhalte zu teilen und sich über neue Aktivitäten auf dem Laufenden zu halten.

Art
Praxis (direct evidence)
Land
Italien
Sprache
BG; CZ; DA; DE; EL; EN; ES; ET; FI; FR; GA; HR; HU; IS; IT; LT; LV; MK; MT; NL; NO; PL; PT; RO; SK; SL; SR; SV; TR
Schulebene
Grundschule; Sekundarstufe
Interventionsebene
Gezielt
Intensität der Intervention
Laufend
Finanzierungsquelle
Europäische Finanzhilfen