Project Learning for Young Adults (PLYA, Lernprojekt für junge Erwachsene)

Bild: PLYA / PUM-O

Das Hauptziel der PLYA-Initiative ist die individuelle Unterstützung von jungen NEETs (Not in Education, Employment, or Training; nicht in Ausbildung, Arbeit oder Weiterbildung) im Alter von 15 bis 26 Jahren bzw. von Schülerinnen und Schülern, die Gefahr laufen, die Schule abzubrechen. Die Initiative wurde 1999 vom slowenischen Institut für Erwachsenenbildung ins Leben gerufen und wird von diesem nach wie vor überwacht und ergänzt.

PLYA unterstützt die Teilnehmenden bei der Entwicklung ihrer beruflichen Identität, u. a. mit Eigeninitiative und unternehmerischer Kompetenz beim Eintritt in den Arbeitsmarkt, und fördert notwendige Kenntnisse und Kompetenzen für den Einstieg bzw. die Rückkehr in Beschäftigungsverhältnisse, Weiterbildung oder Ausbildung.

Die Aktivitäten umfassen einen persönlichen Karriereplan, individuelle Beratung beim slowenischen Arbeitsamt und bei anderen Institutionen, verschiedene gemeinsame und individuelle Lernprojekte sowie Gruppenaktivitäten, bei denen die Teilnehmenden Schlüsselkompetenzen erwerben.

Die Ergebnisse zeigen, dass etwa drei Viertel der Teilnehmenden die Hauptziele erreicht haben, d. h., sie konnten ihr Selbstvertrauen, ihre Selbstkontrolle, ihre Selbstorganisation und weitere Kompetenzen verbessern, von denen sie in anderen Aspekten ihres Lebens profitieren.

Art
Praxis (indirect evidence)
Land
Slowenien
Sprache
BG; CZ; DA; DE; EL; EN; ES; ET; FI; FR; GA; HR; HU; IS; IT; LT; LV; MK; MT; NL; NO; PL; PT; RO; SK; SL; SR; TR
Schulebene
Sekundarstufe
Interventionsebene
Individuell
Intensität der Intervention
Laufend
Finanzierungsquelle
Europäische Finanzhilfen; Lokale Finanzierung