Unterstützung der schulischen Eingliederung von vertriebenen Kindern aus der Ukraine: Überlegungen, Grundsätze und Vorgehensweisen für das Schuljahr 2022-2023

Diese Arbeitsunterlage der Kommissionsdienststellen zielt darauf ab, die derzeit verfügbaren kollektiven Erfahrungen und Kenntnisse zu bündeln und Informationen über bewährte Verfahren und praktische Erkenntnisse bereitzustellen, um die EU-Mitgliedstaaten bei der schulischen Eingliederung von vertriebenen Kindern aus der Ukraine zu unterstützen. Sie wurde von den Kommissionsdienststellen in Absprache mit dem Hohen Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen (UNHCR), dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF), Vertretern von Bildungsministerien, Interessenverbänden, die zwischen März und Juni 2022 zu Peer-Learning-Veranstaltungen zusammenkamen, und mit Experten/-innen des Netzwerks für soziale Aspekte der allgemeinen und beruflichen Bildung (NESET) erstellt.

Das Dokument enthält eine Reihe von Überlegungen zu folgenden sechs Schlüsselbereichen, die von der Aufnahme vertriebener Kinder bis zu langfristigen Maßnahmen reichen:

  1. Organisation der Empfangs- und Aufnahmeprozesse;
  2. Vorbereitung der Bildungseinrichtungen und des Bildungspersonals für die Integration vertriebener Kinder;
  3. Gezielte Maßnahmen zur Förderung der schulischen Eingliederung von vertriebenen Kindern;
  4. Zusammenarbeit mit vertriebenen Familien und Gemeinschaften und Unterstützung vertriebener Kinder bei der Aufrechterhaltung der Verbindungen zur Ukraine;
  5. Ergreifung langfristiger Maßnahmen zur Förderung von inklusiver Bildung;
  6. Ergreifung spezifischer Maßnahmen für die frühkindliche Betreuung, Bildung und Erziehung.

Herausgegeben von: Europäische Kommission
Jahr: 2022
Verfügbare Sprachen: Englisch
Arbeitsunterlage der Kommissionsdienststellen herunterladen
Informationsblatt herunterladen

Aktuelle Nachrichten auf dem Portal des Europäischen Bildungsraums